Training KW03/2015

Liebe Leser & Leserinnen, es ist lange her das ich hier etwas geschrieben habe. Nach dem New York Marathon musst ich auch erst einmal wieder etwas die Seele baumeln lassen. Jeder braucht auch mal seine Auszeit und diese habe ich mir über den Dezember genommen. Da in der Firma viele Veränderungen wegen einer Systemumstellung an standen und ich dadurch und wegen Weihnachten und anderen persönlichen Dingen wenig Lust und Zeit hatte Sport zu machen, kamen sage und schreibe echte volle 5 Wochen ohne Sport heraus. Ok es waren nur 4 Wochen, da wir über Silvester Ski fahren waren. Nachdem ich Jahre lang Snowboarden war, wollte ich mal eine Veränderung und ich muss sagen. Snowboarden ist geil aber Skifahren ist aggressiver, wendiger , bulliger oder wie es jeder für sich beschreiben würde. Es ist einfach etwas anderes. Dies soll auch für mich für das Jahr 2015 stehen.

"Alles ein wenig anders machen?!"

Das Jahr hat Sportlich nicht das hervorgebracht was ich mir so gewünscht bzw. vorgestellt habe. Manchmal steht man sich vielleicht auch selbst im Weg. Nach anfänglichem Super Trainingsergebnissen und einem einigermaßen guten Start in die Saison 2014 beim Halbmarathon in Kandel, musste ich einige Einschnitte im Training zu den Trainingshöhepunkten Erfahren. Wahrscheinlich wollte ich zu viel von meinem  Körper und deswegen hat er gestreikt. Ja nicht nur die Fluglotsen und Bahnmitarbeiter können streike. 🙂

 Die Trainingswoche ist bald rum. Die erste Trainingseinheit habe ich am Montag mit ca. 13km absolviert. Muskulär hat dies so meinen Körper zu schaffen gemacht, dass ich gleich wieder 2 Tage Pause machen musst, da die Oberschenkel sehr gereizt waren. Donnerstag früh konnte ich dann mit Emma (unserer Labradorhündin) etwas joggen gehen. Abends dann nochmal einen Flotten Lauf mit unterschiedlichen Intervallen. Freitag war ich dann das erste mal im Hallentraining in Kandel. Das Zirkeltraining habe ich gut verkraftet und der Spassfaktor war mega, da auch andere Athleten mit dabei waren. Es ist einfach nicht so toll alleine im Fitnessstudio. Das hat mir auch wieder gezeigt, dass vielleicht auf dem richtigen Weg bin, einfach mal wieder etwas im Training zu verändern und nicht nur rein laufen zu gehen und stur die Übungen im Fitnessstudio zu absolvieren.

Wir werden sehen was das Jahr 2015 noch alles so an Überraschungen bereithält. Einen genauen Wettkampf Plan gibt es nicht. Sicher ist bisher nur, dass ich mit meinem Freund Christoph am Mannheimer Marathon Anfang Mai teilnehmen werde. Ich würde mich riesig über Unterstützung und Anfeuerungen freuen. Wer Lust hat, und auch daran Teilnehmen will, kann sich gerne bei mir melden. Ich werde vielleicht noch versuchen eine Staffel auf die Beine zu stellen und Trikots zu organisieren.

Viel Erfolg bei euren Vorhaben im Jahr 2015.